Da wir der Meinung sind, dass jedes Konzept Vorteile UND Nachteile hat, arbeiten wir nicht nach EINEM bestimmten pädagogischen Konzept. Wir wählen einen Mittelweg, indem wir uns beispielsweise aus der Montessoripädagogik unter anderem den Ansatz der Selbstständigkeit, die Arbeitstabletts und das Wissen um sensible Phasen zu Nutze machen.

Dieser situationsorientiere Ansatz hat den Vorteil, dass wir auf die momentane Lebenssituation Ihres Kindes eingehen können. Daher nehmen wir uns heraus, dies auch in unserem Alltag einzubauen und gemeinsam mit Ihrem Kind zu erarbeiten- etwa wenn Ihr Kind ein Geschwisterchen bekommt.

 

In der Kindergruppe Bausteine gibt es 4 Schwerpunkte in der pädagogischen Arbeit:

1) Literacy : = spielerisches Erlernen von Buchstaben, Schrift und Sprache anhand von Büchern, Spielmaterial und Schriftbildern im Gruppenraum.

Wir bieten:

Ø  eine alternierende Auswahl von mind. 60 Büchern (neutral, sowie auch passend zum Projekt)

Ø  Spielmaterialien zur Sprachförderung: Holzbuchstaben, Buchstaben-Puzzles, Bildgeschichten-Spiele, Montessori-Arbeitstabletts zu Themen wie Anlautspiele oder Silbenspiele, Fühlbuchstaben, Rollenspielmaterial, das mit Schrift zu tun hat, Bildkärtchen,…

Ø  Einen kindgerecht gestalteten Kalender, sowie Wetterkalender

Ø  Namen mit Foto statt Bilderzeichen als Beschriftung, damit die Kinder spielerisch ihren Namen lesen und schreiben lernen

Ø  Bildungsangebote zum Thema Sprachförderung, Sprachspiele, Erwerb von Lese- und Schreibkompetenz

Ø  Bilderbuchkinos

Ø  Jedes Projekt wird mit einem Bilderbuch begleitet und vertieft – Arbeit mit dem Buch

 

2) Portfolioarbeit (Fotomappen):

Jedes Kind bekommt pro Jahr 2 Mappen mit Fotos, selbstgestalteten Blättern etc, die beide jährlich im Juni mit nach Hause gegeben werden. Gemeinsam mit Ihrem Kind werden vorgefertigte und selbstentworfene Blätter mit Fotos, Bildern zum ausschneiden, anmalen und aufkleben, sowie Blätter mit den erreichten Bildungszielen gestaltet. Die Portfolioblätter dürfen mit dem Einverständnis Ihres Kindes zu den verschiedenen Elternaktivitäten gemeinsam mit Ihrem Kind angesehen werden.

Die Portfoliomappe ist einerseits eine Entwicklungsdokumentation und andererseits gibt sie Einblicke in die tägliche pädagogische Arbeit.

 

3) Englisch:

Täglich vor dem Mittagessen gibt es einen Englischkreis, der 15 Minuten dauert. Er ist spielerisch und kindgerecht aufgebaut und beinhaltet täglich dieselben Rituale. Es wird mit der Handpuppe "Jimmy", Bilderbüchern, Liedern, Reimen, Bildkarten und Spielen gearbeitet. Ziel dieser Einheiten ist es den Kindern einen spielerischen und lustvollen Einstieg in die englische Sprache zu ermöglichen, ohne Leistungsdruck zu vermitteln. Für diese Einheiten gibt es ein eigens entwickeltes Programm, das die zu erarbeitenden Themen, Methoden, Mittel und Anleitungen enthält. Wir sind der Meinung, dass täglich 15 Minuten Freude und Spaß in englischer Sprache mehr Sinn macht, als einmal die Woche für 20 Minuten einen Englischkurs in die Gruppe zu bestellen.

 

4) Kinder im letzten Kindergruppen-Jahr:

Für alle Kinder ab dem 4. (!) Geburtstag gibt es zusätzlich ein eigenes Schulvorbereitungsprogramm, an dem täglich gearbeitet wird. Das Programm enthält Aktivitäten wie beispielsweise sticken, weben, fädeln, filzen, nähen, rhythmisch-musikalische Einheiten zu Themen wie rechts-links, größer als-kleiner als, Verkehrserziehung, mathematische Frühförderangebote, Sprachförderangebote schwereren Grades etc. Ebenso werden die Kinder bei alltäglichen Aufgaben wie Tisch decken oder der Gartenarbeit miteinbezogen, um Selbstständigkeit zu erwerben.

 

Wir feiern alle christlichen Feste wie Laternenfest, Nikolausfest, Weihnachtsfest, Faschingsfest und Osterfest.